Events





 
 

Fahrbetrieb

Fahrten mit dem Triebwagen

Eine der einstigen beliebtesten sächsischen Bahnstrecken war die CA-Linie zwischen Chemnitz und Adorf. Ihre große Bedeutung verlor sie schon 1975 mit der Unterbrechung durch den Bau der Talsperre Eibenstock. Während der untere Teil bis Aue noch heute im Bahnbetrieb ist, sieht es für den oberen Teil ab Schönheide schlechter aus.

Der FHWE (Seite 87) fährt auf einem Teil als Museumsbahn und die Vogtlandbahn nutzt die Strecke zwischen Muldenberg und Zwotental noch für ihre RB 1.

Bleibt also noch die Bahnstrecke zwischen Zwotental und Adorf, auf der noch bis 2012 planmäßige Reisezugverkehr stattfand. Um die Strecke wieder zu beleben gründete sich der Förderverein mit über 40 Mitgliedern. Als erster Erfolg konnte die Regio Infra Service Sachsen GmbH (RISS) die Bahnstrecke für fünf Jahre über- nehmen.

Der Verein bietet Sonderfahrten in historischen Triebwagen der BR 771/772 sowie mit modernen Triebwagen der Vogtlandbahn an. Teilweise starten und enden die Züge im historischen Bw Adorf, dem letzten vollständig erhaltenen Bahnbetriebswerk im Vogtland.

Hier können Sie sich das Plakat zur Erzgebirgischen Aussichtsbahn herunterladen.

Lage
Fahrplan Obervogtländischen Eisenbahn

Vorläufiger Fahrplan 2019.

Station
Adorf (Vogt) ab 08.45 10.45 12.45 14.45
Gunzen ab 09.01 11.01 13.01 15.01
Zwotental an 09.19 11.19 13.19 15.19

Station   
Zwotental ab 09.35 11.35 13.35 15.35
Gunzen 09.41 11.41 13.41 15.41
Adorf (Vogt) an 09.57 11.57 13.57 15.57
Fahrpreise Obervogtländischen Eisenbahn

Auszug aus der Tariftabelle.

Einzelfahrkarte Normal
Einzelfahrkarte ermäßigt Kind
 
Weitere Informationen zur Obervogtländischen Eisenbahn

zurück

 

Contact:

Förderverein Obervogtländische Eisenbahn e.V. (OVEB), Zwotental-Markneukirchen-Adorf(Vogtl)
Breitenfelder Straße 2a
08261 Schöneck (Vogtl.) OT Gunzen
Mobil: 0174 3103755


E-Mail